Cookies erleichtern die Bereitstellung sämtlicher Inhalte der Website.
Mit der Nutzung der Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Mehr Informationen

JKS Engineering AGJKS Engineering AGLogo

Der HERO21 überzeugt:

Im von der SWISSNOSO (Nationales Zentrum für Infektionsprävention) am 08. November 2021 veröffentlichten Bulletin "UV-Dekontamination in Gesundheitseinrichtungen" ist dargelegt worden, wie wirksam und effektiv die UV-C Desinfektionsmethode besonders in Gesundheitseinrichtungen ist.

Die Lösung auf die letzten Kritikpunkte der SWISSNOSO gegen UV-C Desinfektion: Der HERO21

Im von der SWISSNOSO (Nationales Zentrum für Infektionsprävention) am 08. November 2021 veröffentlichten Bulletin "UV-Dekontamination in Gesundheitseinrichtungen" ist dargelegt worden, wie wirksam und effektiv die UV-C Desinfektionsmethode besonders in Gesundheitseinrichtungen ist.

Sie erhalten dort einen ausführlichen Überblick über die Grundsätze, Methoden, technischen Aspekte und Grenzen der ultravioletten keimtötenden Bestrahlung. Sie lesen weiter über aktuelle Empfehlungen und Richtlinien, die Vor- und Nachteile werden dargestellt. Hier geht es zum Bulletin. 

UV-C Strahlen mit einer Wellenlänge von 254 nm werden für die UVGI (Ultraviolet germicidal irradiation - Ultraviolette keimtötende Bestrahlung) verwendet. UV-C zerstört die DNA von Bakterien, Viren und anderen Mikroorganismen und hindert sie daran, sich zu vermehren und beschädigte DNA zu reparieren.

Die Vorteile der UV-C Desinfektion gegenüber herkömmlichen Desinfektionsmethoden sind:

  1. Die Zahl der Spitalinfektionen durch MDRO (multiresistente Organismen) verursachte Infektionskrankheiten wird verringert.
  2. Sie ist relativ einfach und kann von einer einzigen Person durchgeführt werden.
  3. Sie benötigt wenig Zeit.
  4. Sie erfordert weder die Verriegelung von Türen noch besondere Vorsichtsmassnahmen vor, während oder nach der Anwendung, da UV-Strahlen Glas nicht durchdringen.
  5. Es ist ein zusätzlicher Nutzen zu erwarten, wenn Patienten mit mehr als einem MDRO kolonisiert sind.
Interessanterweise wird vor allem über die gängigen und schon in vielen Spitälern im Einsatz befindlichen "Standgeräte" berichtet mit vor allem 5 gravierenden Nachteilen.

Wir sind froh, dass der HERO21 als bester mobiler UV-C Desinfektionsroboter diese 5 Nachteile ausnahmslos eliminiert - genau aus diesen Gründen wurde er schliesslich als mobile Robotiklösung entwickelt. Hier eine Liste der Nachteile der Standgeräte und wie der HERO21 darauf heldenhaft regiert:


NACHTEIL 1:
UV-Strahlen sind in Schattenbereichen weniger wirksam und ihre Intensität nimmt mit dem Quadrat der Entfernung von der Quelle ab (in der Praxis ist die Wirksamkeit auf eine Entfernung von 2,4 m von der Quelle begrenzt).

Der HERO21 hat keinen Schattenwurf, da er sich als Roboter für den jeweiligen Raum speziell programmiert bewegt und somit jeden Winkel des Raumes in mehr als ausreichender Nähe erreicht. Im Tutorial sehen Sie, wie einfach das geht:

NACHTEIL 2:
In grösseren Räumen sind mehrere (2-4) Zyklen und/oder eine längere Anwendungsdauer erforderlich. Dies kann die Anwendung in Bereichen einschränken, die grösser sind als einzelne Patientenzimmer, wie z. B. Intensivstationen, wo die Prävalenz von MDRO deutlich höher ist.

Der HERO21 benötigt für einen Raum mit 25qm nur 5-10 Minuten. Er kann ununterbrochen für 3,5 Stunden desinfizieren und ist bereits nach 1,5 Stunden Ladezeit wieder verfügbar.


NACHTEIL 3:
Es können logistische Probleme den Nutzen beeinträchtigen. In einer Studie wurden UV-Stand-Geräte aufgrund von Verzögerungen bei der Bewertung der mikrobiologischen Ergebnisse nur in 60 % der Räume eingesetzt, da der komplette Prozess der Desinfektion eines Raumes bis zu 2 Stunden dauern kann.

Der HERO21 braucht wie bereits oben beschrieben für einen 25qm grossen Raum nur 5-10 Minuten. Unzählige Räume können individuell programmiert werden. Somit können unmittelbar und unkompliziert die verschiedenste Räumen desinfiziert werden. Auf unserer HERO21 Website sehen sie die unterschiedlichen Einsatzgebiete mit Videostories.


NACHTEIL 4:
UV-Strahlung kann in mehrfacher Hinsicht gefährlich sein: Schon zwei Minuten direkter Exposition reichen aus, um eine Bindehautentzündung zu verursachen, und eine längere Exposition ohne angemessenen Schutz kann zur Erblindung, zu Rötungen und sogar zu Hautkrebs führen.

Der HERO21 hat neben einem Notaus-Knopf einen 360 Grad Bewegungsmelder: er schaltet sich sofort aus, sobald eine Person sich im zu desinfizierenden Raum befindet. So erreicht keine gefährliche UV-Strahlung den Menschen.


NACHTEIL 5:
Ultraviolettgeräte sind teuer; leider wurden bisher keine Studien zur Kostenwirksamkeit veröffentlicht.

Sie können, aber müssen den HERO21 nicht kaufen. Er kann auch gemietet und damit auch kostengünstig erst einmal von Ihnen getestet werden.


Sie haben Fragen oder sind interessiert an einem oder mehreren HERO21? 

Wir sind da für Sie. Bitte kontaktieren Sie uns über unsere Website oder direkt hier Ihren Ansprechpartner:

Laurent Gerber
Sales & Marketing Manager
+41 44 782 82 81
L_hc__eskj--rebreg__tnerual